amp template

Stimmen & Meinungen

zu Kirche und Glaube

Angekommen!

Habe gefunden, was ich lange Zeit gesucht hatte: ein Ort, an dem ich sowohl schlüssige Antworten (Glaubenslehre) bekomme, als auch Hilfestellung in meinem persönlichen Reinigungsbemühen, was ein Schwerpunkt dieser Kirche ist MEIN Weg, und das schon seit nunmehr 13 Jahren.

Eine gesunde, klare und reine Lehre.  Diese umzusetzen, zu üben und sich selbst von den Fehlern zu befreien, kann jeder an sich durch praktische Erfahrungen und Erlebnisse - mit geistiger und geistlicher Unterstützung - realisieren.

Diese Gemeinschaft mit ihrer gottgewollten Führung, hilft mir aus meinem Leben etwas zu machen, was mich Gott näherbringt - zu verstehen was, warum und wieso -, lernen, aus Fehlern Stärken zu generieren. Danke!

Ich fühle mich aufgehoben und in Glaube und Alltag bestens geführt.

Dieser Weg ist mir geschenkt worden von Gott.

In dieser Kirche habe ich, als Wahrheitssuchender, über den Sinn und Zweck meines Erdenlebens, Antworten bekommen.

Ich erfahre, dass die Bibel lebt und der Glaube lebendig ist. Diie liebe Gemeinschaft ist auf "ein Herz und eine Seele" ausgerichtet. Hier habe ich wahre Freundschaft gefunden. Die Geistchristliche Kirche bietet mir zudem Halt, Hilfe und Beratung. Mit Freude lasse ich mich über den Ältesten führen, den Weg zurück in die Himmel zu erreichen.

"Was ist Wahrheit?"

Diese frage beschäftigte mich intensiv, bevor ich zur geistchristlichen Kirche stieß. Und ja, es gibt sie, die gottbeauftragten geistigen und geistlichen Dienerinnen und Diener, die liebevoll und mit widerspruchsfreiem Wissen jeden Wahrheitssucher individuell begleiten - garantiert hier, in einer Gemeinschaft aufgeschlossener, freundlicher Menschen.

Die geistliche Führung ist jederzeit ansprechbar, um Rat zu holen bei alltäglichen Problemen und Hilfe bei der Charakterreinigung, damit ich den Nachhauseweg schaffen kann. In der Gemeinschaft können wir Gutes tun an anderen Menschen, in Wort und Tat.

Sehr selten lassen sich heutzutage (kirchliche) Gemeinschaften finden, bei denen ein geistlicher und geistiger "Handlauf" zur Reinigung und Verbesserung des eigenen Charakters tatsächlich in Anspruch genommen werden kann, wenn man möchte.

Die Geistchristliche Kirche bietet genau dies.

Man findet hier ein sehr herzliches Miteinander und tiefe Gläubigkeit.

GOTT und Christus stehen im Mittelpunkt, geistige persönliche Entwicklung wird gefördert. Ich bin sehr gerne dort!

Geistige und geistliche Führung (und auch die Beratung im Alltag) stellen für mich einen Spiegel des eigenen Verhaltens dar. Die Erkenntnisse daraus helfen, meine innere und äussere Haltung laufend zu verbessern.

Ich bin einfach dem Ruf der größten Liebe: GOTT gefolgt! Was waren Karriere, Ansehen und Erfolg dagegen? Nun diene ich aus der Gnade des Herrn in harmonischer Geschwisterschaft und erlebe der Gottesboten Wahrheit, wie sie Jesus Christus über Joh. 14,26 verhieß. Was für ein wunderbarer Weg!

Auch in der heutigen Zeit ist es möglich, GOTT zu finden; für jeden, der IHN wirklich sucht. Ich habe IHN gefunden und ich habe gefunden, was in Joh. 14:26 nachzulesen ist. Seitdem bemühe och mich, IHM wohlgefällig zu sein. ER hat in mir Gefühle und Interessen geweckt, in dieser Glaubensgemeinschaft, mit meinen Geschwistern.

Für mich als Lernender ist es kostbar zu sehen, wie Tatchristen leben.

Doch ganz besondere WUnscherfüllung ist die aufbauende Führung, die meinen 'Sinn des Lebens' seit langem bereichert. Seit dieser Erkenntnis, diesem Wissen, ist kein Tag in meinem Leben umsonst gelebt und ich denke, nie wieder einsam zu sein.

Grundsätzlich gilt: GOTT der Herr hält Ausschau nach Menschen, die in Seinem Sinne leben wollen. So gibt es keine Zufälle und es lebt das Altbewährte wieder auf: das gottgewollte Aposto-lat, das Prophetentum und das Geschenk der reinen geistigen Kräfte.

Gibt es Schöneres, als die Liebe und Allmacht GOTTES zu erleben? ER löst Knoten, die kein Mensch lösen kann.

Hier habe ich den Weg nach Hause gefunden. Seht, was es gibt! Die Wahrheit ist für alle da!

Als ich das "Greber-Buch" fand war es, als käme ich nach Hause. Ich fing an zu suchen und fand schließlich die Geistchristliche Kirche (nach vielen anderen Vergleichen) und wußte sofort, hier bin ich zu Hause, das ist mein Weg und meine Zukunft mit Gott und Christus, unserem König und Erlöser.

Ich war früher der festen Überzeugung, dass die Katholische Kirche den rechten Glauben an GOTT predigen würde. Während meiner siebenjährigen Studienzeit an einem kath. Priesterseminar, wuchs in mir immer stärker der Wunsch, Missionar zu werden. Es vergingen ca. 20 Jahre, bis ich eines Tages das 'Greber-Buch' in die Hand bekam. Eine neue Welt öffnete sich in mir. Meine geistigen Augen konnten plötzlich klar sehen -GOTT ist erreichbar!

Mit diesem wahren und freudigen Glauben, habe ich den Weg zum Geistchristentum begonnen...

Meine Eltern erzogen mich zwar christlich, haben mir aber immer zu verstehen gegeben, dass ich selbst entscheiden müsse, ob ich den Weg der geistchristlichen Kirche gehen möchte oder nicht. Erst mit 19 Jahren fühlte ich mich sicher genug, eine Entscheidung treffen zu können - dass der Weg, den ich nun gehe, für mich der einzig Richtige ist. Er hilft mir den Sinn meines Lebens zu erfüllen.

Nach genauem Uberlegen bat ich schließlich um Taufe im Namen meines Erlösers Christi. Ich habe es nie bereut, denn der Weg zurück zu Gott ist kein leichter, aber die Belohnung, die mich erwartet, ist es wert.

Im Grunde hatte ich in meinem früheren Leben nie wirklich Kontakt zu Religion oder wurde in besonderer Weise auf Gott hingewiesen. Das allerdings hat sich dann geändert. Ich lernte Menschen kennen, die sich auf Gott ausrichteten und nicht nur so vor sich hin, oder nur für sich selbst lebten. Das hat mich durchaus beeindruckt.
Warum ausgerechnet Geistchrist? Auch der skeptische Verstand konnte keine Einwände finden: Es gibt keine Widersprüche in der Lehre. Und was mir immer sehr wichtig war: Erklärungen. Es ist ja ein lebendiger Glaube an einen lebendigen Gott. Das hört sich womöglich recht unspektakulär an - ist es aber nicht!